Alternative Poolreinigung ohne Chlor

PoolreinigungEin aufstellbarer Pool für den Garten ist der Traum vieler Menschen. Wenn Sie sich diesen Traum erfüllt haben, stellt sich unmittelbar die Frage, wie dieser zu reinigen ist. Die sicherlich bekannteste Möglichkeit, den eigenen Pool sauber zu halten ist das Einsetzen der Chemikalie Chlor, welche das Wasser desinfiziert. Ist aber eine solche Reinigung des eigenen Pools aus Gründen des Umweltschutzes und der eigenen Gesundheit unerwünscht, muss nach einer anderen Alternative Ausschau gehalten werden.

Vor- und Nachteile der Poolreinigung mit Chlor

Der Vorteil von Chlor liegt auf der Hand: die Chemikalie ist für den Kunden günstig zu haben und tut was sie soll, nämlich den Pool beispielsweise von Algen und Bakterien befreien. Die Nachteile jedoch stehen auf einem anderen Blatt und sind zusätzlich zahlreich vorhanden. Der sicher bekannteste und offensichtlichste Nachteil der Poolreinigung mit Chlor ist der unangenehme und stark chemische Geruch, welcher das Badevergnügen ordentlich trüben kann. Zusätzlich ist Chlor nicht unbedingt gesund für den menschlichen Körper. Die Haut trocknet aus, die Haare verspröden, Augen und Schleimhäute können angegriffen werden. Im schlimmsten Fall bilden sich nach längeren Aufenthalten in gechlortem Wasser bei Ihnen Hausausschläge und Allergien. Zudem ist Chlor nicht ganz ungefährlich für die Umwelt, beispielsweise für Pflanzen und Mikroorganismen.

Alternative Reinigung Ihres Pools ohne Chlor

Durch die zahlreichen Nachteile ist es höchste Zeit, nach Alternativen Ausschau zu halten. Dabei stehen vor allem geruchlose Alternativen für die Kunden im Vordergrund.

Eine Möglichkeit Ihren Pool hygienisch sauber zu halten ist zum Beispiel die Reinigung des Pools mit Wasserstoffperoxid. Nach der Reinigung ist das Badewasser deutlich weicher und vor allem geruchsfrei. Da Wasserstoffperoxid weder basisch noch sauer ist, wird der pH-Wert nicht beeinflusst. Dadurch ist die Reinigung umweltfreundlicher, da der Aktivsauerstoff sich rapide und ohne Rückstände verflüchtigt. Der Nachteil liegt darin, dass die Bakterien und Keime im Wasser nach einiger Zeit resistent gegen das Wasserstoffperoxid werden, sodass Sie sich dann nach einer anderen Möglichkeit umsehen müssen, wenn nicht immer mehr Wasserstoffperoxid in das Becken gekippt werden soll. Des Weiteren sollte das Wasserstoffperoxid beim Einsatz durch ein Algizid ergänzt werden.

PoolreinigungEine weitere Alternative ist die Poolreinigung und Poolpflege mit Brom. Das Brom ist dem Chlor in Bezug auf die Fähigkeiten zur Wasserreinigung und Wasserdesinfektion sehr ähnlich, jedoch bei höheren Temperaturen und höheren pH-Werten wirksamer. Geeignet ist es also für Sie, wenn Sie eine dauerhafte und zuverlässige Wasserdesinfektion ohne den unangenehmen Chlorgeruch wünschen.

Weiterhin ist es möglich, seinen Pool mit Kupfer- und Silberionen zu reinigen. Diese Ionen werden im T-Stück des Rücklaufs implementiert. Durch einen Stromanschluss werden die Ionen dazu angehalten, kleine Teilchen an das vorbeifließende Wasser abzugeben und so Bakterien und Keime abzutöten. Die Vorteile sind, dass auf den Kauf von zusätzlichem Algenmittel verzichtet werden kann, es werden keine zusätzlichen Stoffe in den Pool geschüttet und der pH-Wert muss nur noch einmal im Monat gemessen werden.

Eine natürliche Alternative der Poolreinigung kann auch ein Salzgenerator sein. Salz besteht aus den zwei Elementen Natrium und Chlorid. Nach der Installation des Generators wird das Salz im Poolwasser aufgelöst. Das Poolwasser läuft durch die elektrolytischen Speicherzellen des Generators, wodurch Bakterien, Algen oder Keime vernichtet werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: das Wasser weist lediglich einen Salzgehalt von 0,4% auf (Vergleich Ostsee 0,8% oder Nordsee 3,5%), sodass das Salz kaum im Wasser spürbar ist. Weiterhin ist Salz ein reines Naturprodukt, sodass es für die Badenden zu keinen nachteiligen gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie brennenden Augen oder ähnlichem führen kann.

Fazit: Ein Überdenken lohnt sich

Trotz dessen, dass viele Menschen immer noch Chlor verwenden, gibt es zahlreiche Alternativen zur Poolreinigung mit Chlor. Die meisten dieser Methoden haben allerdings den Nachteil, dass sie wesentlich teurer sind. Investieren Sie allerdings etwas mehr Geld und entscheiden sich für eine der genannten Alternativen, haben Sie nicht nur ein gesünderes Badevergnügen, sondern leisten zudem noch einen kleinen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.